L''TUR - Europas Nr.1 fuer Last Minute

     

Gesundheit  Kinder

StädteKantoneMuseenTheaterBergeSeenFlüssePässeTälerFahrplanOutdoorTraditionStaatGeschichteWissenJobBildungNewsMedienFrauenRezepteGesundheitGirlsBoysTippFamilie

OUTDOOR   Wassersport   Jugendherbergen    Wandern   Velo   Wetter  Lawinenbulettin  Wintersport   StrassenverzeichnisnEU  UNO MATHEMATIK   PHYSIK  GEOGRAPHIE   WIRTSCHAFTSGEOGRAPHIE  INFORMATIK  SPRACHEN

 

Gesundheit  Kinder

 

 

empfehlenswerte Links:

Kinderkrankheit Säuglingspflege Baby

Erkrankungen von A-Z - Schutzimpfungen von A-Z

 differenziert impfen

 

 

kinesiologie

Was ist kinesiologie ?

Kinesiologieübungen sind sehr einfach auszuführen, und sehr wirksam. Vereinfacht gesagt, beruht ihre Wirkung in der Anregung beider Hirnhälften, was die Koordination und Konzentration fördert. Weil die rechte Hirnhälfte die linke Körperseite kontrolliert, sowie die linke Hirnhälfte die rechte Körperseite, hilft es Überkreuzübungen zu machen. Wie Sie sicher wissen ist die eine Hirnhälfte für die Erfassung der logischen, analytischen Zusammenhänge, die andere für die intuitiven, kreativen Fähigkeiten zuständig. Deshalb hilft das Kinesiologietraining beide Hälften in ein Gleichgewicht zu bringen.

 

ÜBUNG 1 

Allgemeine Koordination der Gehirnhälften - Effekt-bessere Konzentration, besseres Gedächtnis, bessere Koordination, psychisch und physisch, bei regelmässigem Training.

Speziell für Kinder:

Kinder lieben es die Übung im hüpfen zu machen, wobei sie abwechslungsweise auch mal mit der rechten Hand den linken Fuss berühren, und umgekehrt. Machen Sie mit Ihrem Kind doch mal diese Reihenfolge:

Rechte Hand reibt linkes Ohr, linke Hand reibt rechtes Ohr, rechte Hand berührt linke Schulter, linke Hand rechte Schulter, dann Hüften, dann Knie, dann Füsse. 5 Min täglich reichen.

 

Ruhige Variante:

Im Sitzen: Genau gleich wie im Stehen, Sie können das Bein auch nur minim anheben, falls es Ihnen aus irgendeinem Grund nicht möglich sein sollte es mehr anzuheben.

Wenn Sie stehen, heben Sie das linke Bein, angewinkelt, berühren Sie mit der rechten Hand das linke Knie. Senken Sie das Bein wieder, heben Sie das rechte Bein angewinkelt, und berühren mit der linken Hand das rechte Knie. Wiederholen sie die Übung 10-20 mal. Je nachdem, ob Sie die Übung sehr langsam oder schnell machen, hat sie noch einen zusätzlichen Effekt. Langsam ausgeführt, trainiert sie gleichzeitig das Gleichgewicht, schnell ausgeführt, die Beweglichkeit und Kondition.

Tipp für Babykinesiologie!

Babys sind ja sehr beweglich. Sie können Ihr Kind von klein auf optimal fördern, indem Sie mit ihm die Kinesiologieübungen in abgewandelter Form machen. Dazu nehmen sie sanft den rechten Fuss des Babys, wenn es auf dem Rücken liegt, und führen seinen Fuss nahe zum linken Ohr. Ohne zu murksen, so wie es geht. Die meisten Babys nehmen ohnehin ihre Füsse in den Mund, die Übung sollte also keinen Stress machen. Machen Sie das abwechslungsweise 5-10 mal, schauen sie dem Kind dabei in die Augen, lächeln Sie. Es wird die Zuwendung geniessen, machen sie ein Spiel daraus. Das Baby lässt sich nicht gern wickeln? Versuchens sie es mal ob es Spass hat an dieser Übung, und bauen Sie sie ins Wickeln ein.

Lesen sie auch: Gedächtnistraining
   

   

 

..............................................................

 

 

 

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eBay.ch - Schweizweit - weltnah!

 
 
 
 
 
  Gratis Malvorlagen, Arbeitsblätter, Übungsblätter bei www.montessori-shop.de