Gesundheit Naturheilmedizin  wildpflanzen     

StädteKantoneMuseenTheaterBergeSeenFlüssePässeTälerFahrplanOutdoorTraditionStaatGeschichteWissenJobBildungNewsMedienFrauenRezepteGesundheitGirlsBoysTippFamilie

OUTDOOR   Wassersport   Jugendherbergen    Wandern   Velo   Wetter  Lawinenbulettin     StrassenverzeichnisnEU  UNO MATHEMATIK   PHYSIK  GEOGRAPHIE   WIRTSCHAFTSGEOGRAPHIE  INFORMATIK

 

Gesundheit+Ernährung Naturheilmedizin wildpflanzen

Löwenzahn

 

 

wildpflanzen

Im Frühling, Mai lässt sich manche essbare Wildpflanze finden. Geniessen und heilen mit Wildpflanzen.

 

Löwenzahn

Die jungen Löwenzahnblätter geben jedem Salat eine besondere Note. Im Geschmack leicht bitter, sollte er eher als Beigabe im Salat sein.

Er ist sehr vitaminreich. Sie finden in den Blättern des Löwenzahn mehr Vitamin C als in Südfrüchten und mehr Vitamin A als in Karotten. Ausserdem enthält Löwenzahn Vitamin B, und Bitterstoffe.

 

 

Die Löwenzahnblätter haben einen bitteren Geschmack. Vor allem die jungen Blätter schmecken sehr gut als Salatbeigabe. Die Blüten können mit Honig eingelegt und so kandidiert werden. Löwenzahn ist sehr gesund.

Löwenzahn wirkt blutreinigend und harntreibend, stärkt  Leber und Galle.

 

Rezept:

Löwenzahnsalat mit Peccorino Sardo

 

 

 

 

themenseiten

Ayurveda

Kneipp

Messegue

Wildpflanzen

Bachblüten

Tee

Fitness+Ernährung

 

  

Rezepte vegetarisch

 

 

Frühjahrskur mit Wildpflanzen und spargel

Risotto mit Brennesseln, Frühjahrszwiebeln und Olivenöl

Dinkelspaghetti mit Bärlauchpesto

Löwenzahnsalat mit Peccorino Sardo

Geschwellte Frühjahrskartoffeln mit Bärlauch-Vogelmierequark und Salat  mit Frühjahrszwiebeln, Löwenzahn, Brennessel, Radieschen.

Spargeln

Spargelsalat

Spargelsuppe mit Geissfuss

Knoblauchraukensalat mit Parmesanhobeln

Löwenzahn

Brennessel

Bärlauch

Geissfuss

Knoblauchrauke

Vogelmiere